Dienstag, 12. Dezember 2017

Für euch getestet: Garnier Mizellen Reinigungswasser für normale & empfindliche Haut

Bei Garnier durfte ich das Garnier Mizellen Reinigungswasser für normale & empfindliche Haut testen.
Ich lege sehr viel Wert auf eine gründliche Gesichtsreinigung. Besonders abends ist es sehr wichtig für mich, mein Gesicht gründlich von Make up und meine Wimpern von der wasserfesten Mascara zu befreien. Oft ist das gar nicht so einfach. Mizellen sollen ja diesbezüglich sehr gute Arbeit leisten können. Es sind reinigende Wirkstoffe, die wie ein Magnet Unreinheiten, Make-up und überschüssigen Talg auf der Haut anziehen und sanft entfernen. Gern wollte ich probieren, ob das wirklich so ist.

Garnier beschreibt das Gesichtswasser so:
"Die Garnier Mizellen Reinigungswasserserie befreit die Haut intensiv von Schmutz. Reinigende Mizellenmoleküle umhüllen Schmutzpartikel und Make-Up und ziehen diese wie ein Magnet an. T-Zone, Augen und Lippen werden so schonend gereinigt. Das Reinigungswasser gibt es für normale, trockene oder Mischhaut. Alle Artikel sind auch für empfindliche Haut geeignet."

Doch nun zu meinen Erfahrungen:
Ich habe eine Maxi-Flasche (400ml) des Garnier Mizellenreinigungswassers erhalten. Es ist eine rundliche transparente Flasche mit einem rosafarbenen Deckel. Ich finde das Design wirklich hübsch.

Auf der Vorder- und Rückseite finden sich Aufkleber mit Marken- /Produktnamen und allen wichtigen Informationen zum Mizellenreinigungswasser. 

Natürlich habe ich mir auch die Inhaltsstoffe durchgelesen, die mich allerdings nicht ganz so begeistert haben. Als weniger empfehlenswert wird nämlich der Inhaltsstoff Disodium Etda (schwächt Zellmembranen (Konservierungsmittel)) bezeichnet und als nicht empfehlenswert der Stoff Poloxamer 184 (kann die Haut durchlässiger machen und Schadstoffe dadurch in den Körper bringen (Tensid)). Beide stehen aber ziemlich weit hinten in der Liste und sind damit nur gering vorhanden.

Die Reinigung erfolgt, indem man einen Wattepad mit dem Gesichtswasser tränkt und damit Gesicht, Augen und Lippen reinigt - ohne Abspülen.... und damit hatte ich so meine Probleme. Bei mir gehört Wasser zur gründlichen Reinigung einfach dazu. Ich habe es deshalb aber als Gesichtswasser nach der Reinigung mit meinem Gesichtswaschgel verwendet, um Make up Reste zu entfernen. Ich war dabei mit der Reinigungswirkung sehr zufrieden. Das, was mein Waschgel nicht geschafft hatte, hat das Reinigungswasser erledigt. Hut ab!! Ich vertrage es auch sehr gut.
Mir gefällt auch, dass das Mizellenreinigungswasser nahezu geruchsneutral ist. Bei der Entnahme muss man aber achtgeben, dass nix daneben geht. Das Gesichtswasser kommt einem ziemlich entgegengespritzt. Ein Spender wäre bestimmt praktischer gewesen. 
Im Moment teste ich gerade bei den Konsumgöttinnen den Enhancer EH-XT20 von Panasonic und dabei verwende ich das Mizellen Reinigungswasser von Garnier als Toner total gern. Es leistet hier wirklich eine gute Arbeit. 



Der  Panasonic Enhancer EH-XT20 vereint nämlich gleich drei Funktionen und Behandlungsschritte: Reinigung, das Spenden von Feuchtigkeit und Kühlen. Bei der ersten Stufe, der Reinigung, wird ein Watepad mit dem Toner getränkt. Dieser wird dann am Gerät befestigt. Das Gerät wird dann auf die Haut gesetzt  und sanft über das Gesicht geführt. Ein Mikrowechselstrom positiver und negativer Ionen entfernt nun effizient tiefer liegende Verschmutzungen sowie Fettablagerungen.

Ich werde das Mizellen Reinigungswasser von Garnier auf jeden Fall zu Ende nehmen, denn die Reinigungskraft ist sehr gut. Nachkaufen werde ich es jedoch nicht, da  mir die Inhaltsstoffe doch nicht so ein gutes Gefühl geben.

Kaufen könnt ihr das Mizellen Reinigungswasser von Garnier in jeden guten sortierten Supermarkt, bei dm, Rossmann oder bei Amazon . Die Preise liegen zwischen 3,75 und 5,99 Euro. Laut Garnier reicht das Produkt für circa 200 Anwendungen.

Ich bedanke mich bei Garnier für den interessanten Test!