Sonntag, 28. Mai 2017

JBL Playlist - Streaming Lautsprecher (blau) - NEU!!

Wir durften erneut bei Reviewclub Tester sein und haben den JBL Playlist (Streaming Lautsprecher, WLAN Lautsprecher mit Google Cast) auf "Herz & Nieren" für euch geprüft.

Auch bei diesem Projekt mussten wir das Produkt nach 4 Wochen zurücksenden, doch wir hatten erst einmal die Gelegenheit diesen Lautsprecher genau unter die Lupe zu nehmen.



Das großes Paket kam nach der freudigen Zusage auch ganz schnell bei uns an. Wir waren erstaunt, was da für ein riesen Teil zum Vorschein kam. Mit den Maßen (B/H/T): 31,6/14/14,7 cm und einem Gewicht von 1,12 Kg macht der Lautsprecher schon einen mächtigen Eindruck!
 

Im Lieferumfang waren enthalten:
  • JBL Playlist Lautsprecher (blau)
  • Kurzanleitung
  • Netzkabel(1,5 m)
  • Sicherheits- und Garantieblatt


Die Verpackung gefiel uns sehr gut - edel, hochwertig und sie wirkte sehr modern.
Natürlich haben wir ihn gleich ausprobiert. Einer seiner vielen Besonderheiten ist, dass er ganz ohne Bluetooth-Kopplung direkt aus der Cloud streamen kann - dank seiner Chromecast-Technologie! Das soll stets höchste Klangqualität gewährleisten, besser als über Bluetooth.
Wir waren sehr gespannt, denn so etwas hatten wir noch nicht. Seit letzten Sommer besitzen wir einen JBL Charge 3 und wir durften bei Reviewclub auch schon den neuen Bose Soundlink Color II Bluetooth-Lautsprecher testen. Ob nun der JBL Playlist besser sein wird...?
 

Design: 
Die Form und das Design des Lautsprechers gefällt uns sehr gut. Natürlich ist er sehr groß und dementsprechend schwer.
Er muss mit einem Netzkabel verbunden werden.



Die Bedienung:
Die Anleitung ist kurz, in mehreren Sprachen und sehr gut verständlich. 

Als Erstes sollte man sich auf jeden Fall die Google Cast App runterladen. Google Cast ist beim JBL Playlist bereits vorinstalliert. Man schaltet also nur den Lautsprecher ein und drückt hinten die "Play"-Taste für 5 Sekunden. Dadurch wird der Modus für das WLAN-Setup aufgerufen. Danach sucht man den JBL Playlist in der App und folgt dann den Anweisungen. Den Verbindungsprozess empfanden wir als einfach.
Selbstverständlich ist auch eine Verbindung über Bluetooth möglich.

Um Musik mit Chromcast abzuspielen, öffnet man die Support-App für Chromecast, spielt Musik ab und tippt auf das Cast-Symbol und wählt einfach den JBL Playlist aus. 

Klasse fanden wir, dass wir den Lautsprecher direkt vomTelefon aus steuern konnten -- egal ob Titel Suchen, Abspielen, Pause oder Lautstärke einstellen und das sogar von überall in der Wohnung! Mit diesen integrierten Chromecast kann man ebenfalls sein Telefon weiter für alles andere verwenden (Anrufen, Spielen, Texte schreiben usw.).
Der Klang war echt spitzenmäßig - ein glasklarer Sound und der Bass hervorragend präsent! Da konnten unsere anderen beiden Vergleichs-Lautsprecher nicht ganz mithalten.
Unsere Lieblingsmusik konnten wir nun von unseren sonst auch gern genutzten  Apps genießen. Klasse fanden wir die 30 Tage kostenfreie Spotify Premium  Nutzung.
Neben Google Cast kann der Playlist auch Spotify Connect. Damit konnten wir den Lautsprecher direkt in der Spotify-App als Abspielgerät auswählen. Mit der "One Touch"-Funktion ließen sich direkt unsere Spotify-Playlisten abspielen. Die Aktivierung dieser Funktion war einfach und in der Anleitung sehr gut beschrieben.

Unser Fazit:
Mit dem JBL Playlist haben wir einen ganz neue Dimension des Musikgenusses erfahren. Der Klang ist wirklich hervorragend! Das Streamen direkt aus der Cloud fanden wir sehr gut. Schön fanden wir, dass wir das Telefon dank  integrierten Chromecast weiter für alles andere verwenden konnte. Mit dem neuen Lautsprecher von JBL stehen den Nutzer ganz neue Möglichkeiten offen. Ich empfehle ihn definitiv weiter, besonders jenen, die sehr hohe Ansprüche an die Klangqualität stellen.

Kaufen könnt ihr den Lautsprecher zum Beispiel bei Media Markt oder bei Saturn jeweils für 178,99 Euro.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Reviewclub, dass wir den JBL Playlist testen durften!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen