Samstag, 22. April 2017

Basentabs pH-balance Pascoe, mein zusammenfassender Erfahrungsbericht, Testergebnis

Ich durfte nun die vergangenen Wochen bei den rtv-Experten die Basentabs pH-balance Pascoe testen. 



Ich hatte mich sehr auf den Test gefreut, denn ich hatte ja überhaupt keine Ahnung, wie es mit meinem Säure-Basen-Haushalt aussah. 
Der pH-Wert wird ja kaum bei Routineuntersuchungen beim Arzt überprüft. Ich hatte mich, ehrlich gesagt,  auch noch nie weiter damit beschäftigt. 
Es ist aber bekannt, dass der Säure-Basen-Haushalt einen großen Einfluß auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden hat. Ich war also sehr gespannt und eigentlich beinahe davon überzeugt, "sauer" zu sein. 
Ich gerate leider oft schnell in Stress und meine Ernährung könnte auch ausgewogener sein. Zudem trinke ich auch sehr viel Kaffee. Ich hatte dabei immer so ziemlich schlechtes Gewissen gehabt,weil ich davon überzeugt war, all das macht garantiert "sauer". 

Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und mein großes Testpaket war da. 
Darin war alles, was ich für einen gründlichen Test brauchte:

Für mich:
  • 2 x 100 Basentabs pH-balance Pascoe
  • 1 x Pascoe rtv EXPERTEN Handbuch
  • 1 x Informations-Broschüre
  • 10 x 21 zusätzliche Teststreifen
  • Stimmzettel zum Befragen von Freunden, Verwandten und Kollegen
Für Freunde und Bekannte:

  • 6 x 20 Basentabs pH-balance Pascoe
  • 24 x Informations-Broschüre 
  • zusätzliche Päckchen mit Teststreifen


Doch vielleicht zur Einführung ein paar allgemeine Informationen zum
Säure-Basen-Haushalt:


Was bedeutet nun der Säure-Basen-Haushalt für uns und was können die Basentabs pH-balance Pascoe bewirken?


Wir alle wissen, ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist eine gute Basis für unsere Gesundheit. Alle wichtigen Stoffwechselfunktionen im Körper können so optimal ver­laufen.
Oft ist es aber leider nicht so - zu viel Fleisch, Wurst und Käse, zu wenig Obst und Gemüse, Rauchen, Alkohol, wenig Bewegung, Medikammente, Stress ... All das kann zu einer erhöhten Säurebelastung führen. Wir fühlen uns ausgelaugt und müde... 
Um dann die Säuren zu neutralisieren benötigt der Körper Bicarbonate. 
Dabei ist der Mineralstoff Zink unverzichtbar für deren Bildung und somit für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Stoffwechsel.


Die Basentabs pH-balance Pascoe liefern Zink, ebenso Calcium, Magnesium und Kalium.
Zink unterstützt einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Es trägt außerdem bei zur
  • Erhaltung normaler Haare,
  • Erhaltung nomaler Nägel,
  • Erhaltung normaler Haut,
  • Erhaltung normaler Sehkraft
  • und zur Erhaltung einer normalen Funktion des Immunsystems.
Zink ist auch hilfreich, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Calcium und Magnesium sind für den Energiestoffwechsel und für die Muskeln und die Knochen wichtig. Außerdem tragen sie zum Elektrolytgleichgewicht bei.
Basentabs pH-balance Pascoe
  • sind für Schwangere und Stillende geeignet
  • sind zucker-, lactose- und glutenfrei
  • enthalten keine Aromen
  • sind ohne Farbstoffe
Empfohlen werden 3-mal täglich 2-3 Tabletten zu oder nach den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) zu schlucken. Nach 4 Wochen sollte man erste Erfolge sehen.






Sehr gut gefallen hat mir gleich, dass in jeder Packung auch immer die  Teststreifen mit dabei waren. Wenn man sich also für einen Kauf entschließt, kann man immer direkt die Werte überprüfen, ohne noch einmal zusätzlich Geld ausgeben zu müssen.   

Die Anwendung der Teststreifen ist auch ganz einfach: 
Das gelbe Indikatorpapier wird ca. 1 Sekunde in den Urin gehalten und die ermittelte Farbe dann mit einer Farbskala verglichen. So ermittelt man den aktuellen pH-Wert. Mehrmals am Tag gemessen ergibt sich im Idealfall somit eine Kurve, die wie der große Buchstabe "M" aussieht. Das "M" ergibt sich daraus, dass die Urin-pH-Werte im Tagesverlauf schwanken - was aber völlig normal ist.  
Es gibt dazu eine pH-Wert-Skala. Sie ist in den Informationens-Broschüren enthalten. Das Ablesen ist "kinderleicht". Die Skala reicht von pH-Wert 4,5 (sauer) über 7 (neutral) bis hin zu basisch 9. 

 
Folgen die gemessenen Werte nicht der "M"-förmigen Idealkurve und weichen stark ab, dann liegt vermutlich eine Übersäuerung des Körpers vor. Liegen die Werte dauerhaft unter 7, dann ist man eindeutig übersäuert. Das heißt: wir sollten was tun, um den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Natürlich hatte ich bei mir gleich getestet - insgesamt 5 Tage am Stück, dreimal täglich.
Das Ergebnis meiner Messungen war eine große Überraschung für mich! Ich war bei jeder Messung im neutralen/basischen Bereich, immer zwischen 7,0 und 7,5! Na, da habe ich mich natürlich gefreut! 


Trotzdem habe ich im weiteren Testverlauf meine Basentabs weitergenommen, da ich das enthaltene Zink, Magnesium und Calcium als sehr gut für mich fand. Es konnte ja gesundheitlich nur unterstützend sein. Ein paar Basentabs habe ich aber auch an meine "sauren" Mittester weitergegeben. 

Um euch aber nun noch mehr über die Basentabs pH-balance Pascoe berichten zu können, konzentriere ich mich im weiteren Verlauf meines Berichts  auf meine Mittester. 
Allgemein stieß das Projekt in meinem Umfeld auf großes Interesse, da auch meine Freunde und Bekannten nicht viel über ihren Säure-Basen-Haushalt wußten. Somit hatte ich auch ganz schnell 6 begeisterte Mittester gefunden. 
Alle sind sehr gesundheitsbewußt und ernähren sich auch dementsprechend:
Joghurt, Vollkornbrot, Eier, Hühnerfleisch, fettarme Wurst, Käse, ab und zu auch in Maßen Schokolade, kaum Alkohol, wenig Kaffee... Das klingt doch eigentlich gut - oder?! ...
Doch nun zu dem überraschenden Ergebnis: 80% meiner Mittester waren "sauer" - alle hatte einen pH-Wert um die 5,9!!!
Wir waren alle sehr erstaunt. Doch in meiner Informations- Broschüre war auch die interessante Tabelle "Säuren und Basen in Lebensmitteln" vorhanden. Mit dem sogenannten PRAL-Wert wird angegeben, wie stark säurend oder basisch sich ein Lebensmittel auf den Körper auswirkt.

Nun schaut mal auf unsere Liste. Fast alle der oben genannten gesunden Lebensmittel wirken im Körper säuernd. 


Im menschlichen Organismus entstehen ja Säuren beim Stoffwechsel: Also wenn unser Körper die zugeführte Nahrung zu anderen Stoffen umbaut, die er benötigt. Mit dem Geschmack der Lebensmittel hat ihre Umwandlung zu Säuren oder Basen dabei nichts zu tun. So werden beispielsweise sauer schmeckende Zitronen oder Sauerkraut zu Basen umgewandelt. Fleisch oder Wurst hingegen zu Säuren.
Allgemein kann man sagen, dass Obst und Gemüse im Körper zu Basen umgewandelt werden, Getreide- und Milchprodukte sowie Fleisch und Fisch zu Säuren. 

Bei meinen Mittester fehlte daher wahrscheinlich dieser Ausgleich mit den basischen Produkten.
Alle wollten daher ihre Ernährung noch einmal überdenken und vielleicht hier oder da etwas mehr basische Produkte in ihren Ernährungsplan einbauen. Ebenfalls wollten fast alle die Basentabs pH-balance Pascoe weiternehmen, denn einige von ihnen konnten bereits nach einer Woche eine leichte Verbesserung des pH-Wertes festellen. 
Der Hersteller selbst sagt dazu, dass nach ca. 4 Wochen erste Erfolge zu sehen sein sollten.

Mein Fazit: 
Die Basentabs pH-balance PASCOE gefallen mir sehr gut. 
Die Verpackung ist sehr ansprechend. Gefallen hat mir, dass auch verschiedene Packungsgößen (100 oder 200 Tabletten) erhältlich sind. Die Tabletten sind klein und lassen sich sehr gut schlucken. 
Praktisch finde ich auch, dass immer die Teststreifen gleich mit beiliegen, so kann man gleich direkt die pH-Werte überprüfen, ohne noch einmal zusätzlich Geld ausgeben zu müssen.  

Wer die Einnahme der Tabs nicht so mag, kann auch das Basenpulver pH-balance Pascoe nehmen. Einige meiner Mittester hatten sich dafür entschieden. Das ist eine sehr gute Alternative!

Ich finde sehr gut, das die Basentabs pH-balance PASCOE nicht nur für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt sorgen, sondern auch durch ihre Inhaltsstoffe die Gesundheit in vielfältiger Weise unterstützen.  
Das enthaltene Zink, Calcium, Magnesium und Kalium waren für mich besonders interessant. Ich stehe oft unter Stress und Zink ist unter anderem auch hilfreich, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Außerdem unterstützt Zink eine Erhaltung normaler Haare, Nägel und Haut.
Da ich aus gesundheitlichen Gründen auch sehr auf eine ausreichende Versorgung meiner Knochen achten muss, waren das enthaltene Calcium und Magnesium für mich von großer Bedeutung. 
Ich kann sagen, nach vier Wochen Einnahme fühle ich mich nicht mehr so müde. Ebenfalls kann ich eine Verbesserung meines Hautzustandes festellen.
Meine Mittester konnten durch die Einahme auch schon kleinere Verbesserung ihres pH-Wertes beobachten. 
Ich halte die Basentabs pH-balance PASCOE für empfehlenswert, da sie eine wertvolle Unterstützung für unsere Gesundheit in vielen Bereichen sind. Preislich halte ich sie für angemessen.


Kaufen kann man sie in jeder Versandapotheke oder bei Amazon
Die UVP für 100 Tabletten ist 11,70 Euro und für 200 Tabletten 20,88 Euro.

Weitere Infos zu den Basentabs pH-balance PASCOE bekommt ihr auch auf der Website von Pascoe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen