Sonntag, 19. März 2017

PHILIPS Lumea Prestige BRI956 (IPL Haarentfernungssystem mit 4 Aufsätzen)

Ich darf den PHILIPS Lumea Prestige BRI956 testen! 
Bei den Konsumgöttinnen hatte es leider nicht geklappt, dafür bin ich aber bei PHILIPS direkt als Testerin ausgewählt wurden. Ich habe mich sehr darüber gefreut, denn das Testgerät interessiert mich sehr. 



Ich habe das Paket natürlich sofort aufgemacht. Die Verpackung gefällt mir sehr gut: modern, schöne Farbe und sie wirkt sehr edel.




Bei diesem Gerät ist es wirklich wichtig, sich als Erstes die Bedienungsanleitung gründlich durchzulesen. Es gibt einige Dinge zu beachten! Die Anleitung ist sehr detailliert, übersichtlich, leicht verständlich und in mehreren Sprachen.

Im meinem Paket befand sich:
- das Testgerät: Lumea Prestige BRI956
- die vier dazugehörigen Aufsätze für Körper, Achseln, Gesicht, Bikinizone
- eine Tasche zur Aufbewahrung des Gerätes
- ein Tuch zur Reinigung der Aufsätze und des Gerätes

- eine Bedienungsanleitung
- ein Ladekabel



und so beschreibt der Hersteller das Produkt:

"Mit dem IPL System Lumea Prestige BRI956/00 von Philips erhält man bis zu acht Wochen glatte Haut. Sanfte Lichtimpulse entfernen sicher und effektiv langanhaltend die Körperbehaarung und sorgen so für ein samtig weiches Gefühl. Philips Lumea Prestige verfügt über 5 Lichtintensitätseinstellungen, von denen Sie dank SmartSkin Sensor leicht die für Ihren Hautton passende auswählen können. Die speziell geformten Aufsätze ermöglichen einen besseren Hautkontakt und erzielen deshalb bessere und schnellere Ergebnisse. Im Lieferumfang erhalten Sie einen Aufsatz für das Gesicht (2 cm), einen Aufsatz für den Körper (4,1 cm), einen Aufsatz für die Bikinizone (3 cm) und einen Aufsatz für die Achselhöhlen (3 cm). Das IPL Haarentfernungsssystem kann sowohl mit als auch ohne Kabel betrieben werden.


Das Gerät muss vor der ersten Anwendung erstmal geladen werden. Das dauert ca.100 Minuten. Der Lumea Prestige BRI956 kann mit Akkus oder aber mit dem Netzkabel betrieben werden. Das ist auch ausreichend lang.


Wichtig ist, dass man alle Körperregionen, die man mit dem Lumea behandeln möchte, vorher gut von allen Haaren befreit (rasieren, epilieren, kürzen oder mit Wachs - Enthaarungscremes sollte man nicht verwenden, um Hautreaktionen zu vermeiden). 
Außerdem muss die Haut frei von öligen Substanzen sein – also nicht vorher eincremen!
Sind diese Vorbereitungen erledigt, kann es auch schon losgehen!

Der Lumea Prestige BRI956 liegt sehr gut in der Hand und ist nicht schwer. Er hat ein schickes Design - irgendwie futuristisch...


 

Das Gerät ist auch nicht laut. Die Knöpfe für die Einstellungen sind übersichtlich angeordnet und sind in der Anleitung sehr gut erklärt. 
 

Ist dann der gewünschte Aufsatz gewählt und aufgebracht (das Wechseln geht sehr leicht), kann es auch schon losgehen.


Man muss für sich die richtige Lichtintensität (Stufe) für ein optimales Ergebnis herausfinden. Es gibt 5 Stufen. Entweder man stellt die Stufe manuell ein oder sucht die passende per Hautsensor.

Wenn der Lumea Prestige BRI956 auf der Haut die richtige Position hat, leuchtet auf der Rückseite des Gerätes ein weißes Licht. Dann drückt man die Blitztaste und lässt sie wieder los. Man wartet dann ca. 2 Sekunden und kann an der nächsten Stelle wieder drücken.Falsch machen kann man da nicht viel! Da war ich sehr erleichtert, dass die Anwendung wirklich so einfach ist.
 

Auch ein Gleiten ist möglich, geeignet für größere Regionen. Da hält man die Blitztaste einfach gedrückt und bewegt das Gerät über die zu behandelnden Körperregionen. Das habe ich aber bis jetzt noch nicht probiert. 

 

Meine Testphase beginnt ja jetzt erst. Wichtig für den Anfang sind wirklich erst mal, sich mit dem Gerät vertraut zu machen, die Anleitung gründlich zu lesen und alle zu behandelnden Körperregionen gut vorzubereiten.



Aber mein erster Testversuch an den Armen hat mich sehr gereizt. Ich war beim Lesen der Anleitung immer neugieriger geworden. Ich war aber, ehrlich gesagt, auch etwas ängstlich. Doch Angst braucht man echt nicht haben, denn es tut nicht weh. Es wird nur kurz etwas warm, manchmal kribbelt es auch ein bisschen. Als nächstes nehme ich mir die Beine und die Bikinizone vor. Ich werde euch auf jeden Fall berichten!



Spannend wird es ja dann erst richtig im weiteren Verlauf. Werden wirklich weniger Haare nachwachsen? Zeigen sich doch irgendwelche Hautreaktionen? ...

Ich halte mich jetzt erst einmal an den Behandlungsplan. In der Anfangsphase soll man die ersten 4-5 Behandlungen aller zwei Wochen durchführen. Danach reicht es, aller 4-8 Wochen.


Mir gefällt die Idee sehr gut, dass ich mich vielleicht im Sommer nicht ständig mit diesen „Stoppeln an den Beinen“ herumärgern brauche.


Klasse finde ich auch die neue Lumea-Coaching-App, die man sich in Google Play runter laden kann. Das mache ich auf jeden Fall heute Abend! Da gibt’s Infos, Erinnerungen an meine Behandlung, einen auf mich abgestimmten Behandlungsplan und vieles mehr.



Die UVP beträgt 599,00 Euro. Kaufen kann man den PHILIPS Lumea Prestige BRI956 zum Beispiel im Media Markt oder bei Amazon.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen